KWAG – Rechtsanwälte

DAS MILLIARDEN-DESASTER

CONTAINER-DIREKT-INVESTMENT

Jahrelang wurden Container-Investments
als sichere Kapitalanlage angepriesen.

Jetzt stellen Tausende von Anlegern fest:
Ihr Kapital könnte verloren sein.

MEHR ERFAHREN
Container-Vision

Falsche Zahlen?

Vermutlich wurden Anleger mit viel zu
optimistischen Prognosen geködert.

Die bisher veröffentlichten Zahlen lassen
erhebliche Zweifel am Geschäftsmodell aufkommen.

MEHR ERFAHREN
Anlage ohne Risiko?

Fehlerhafte Beratung

Unter Umständen wurden Sie falsch beraten
oder die erheblichen Risiken verschwiegen.

Das eröffnet Ihnen gute Chancen,
Ihr Kapital vor Totalverlust zu retten.

MEHR ERFAHREN
Retten Sie Ihr Kapital

Schadensersatz fordern

Wir verfügen über Jahrzehnte lange
Erfahrungen auch in ähnlich spektakulären Fällen.

Verlassen Sie sich auf unser Expertise als
ausgewiesene Fachanwälte im Kapitalmarktrecht..

MEHR ERFAHREN

Die aktuelle Situation


Mehrere Gesellschaften der P&R Gruppe haben Insolvenz angemeldet. Mehr als 50.000 Kunden, die per Direktanlage in Schiffscontainer investiert haben, sind jetzt zu Recht in Sorge um ihr Geld.

Mehr noch, sie können nun unter Umständen sogar für entstehende Kosten in Haftung genommen werden.

Zurzeit gibt es noch keine verlässlichen Aussagen darüber, ob im Rahmen des Insolvenzverfahrens für Anleger überhaupt etwas zu holen ist. Die insolventen Firmen sollen zwar weiter betrieben werden, allerdings ist zweifelhaft ob Anleger im Rahmen des Insolvenzverfahrens überhaupt zum Zuge kommen.

Der Fall kann sich zum größten Anlegerdebakel der vergangenen Jahrzehnte ausweiten.

Was lief schief?


P&R geht in den Prospekten von viel zu optimistischen Rückkaufwerten aus: Etwa zwei Dritteln des Preises eines Neu-Containers. Gebrauchte Container realisierten aber am Weltmarkt deutlich weniger. Auch die von P&R angesetzten Neupreise waren offensichtlich deutlich überzogen.

Vermutlich wurden außerdem viel zu hohe Zahlen für zukünftig benötigte Container genannt. Die gern getroffene Aussage, für Schiffe mit einer Kapazität von 20.000 Standardcontainern brauche man 40.000 Stück, ist schlichtweg falsch. Und je größer die Containerschiffe werden, desto weniger Container werden gebraucht, weil die durchschnittliche Verweildauer eines Containers pro Reise auf einem großen Schiff kürzer ist als auf einem kleinen.

Deshalb können Sie als Anleger auch Ansprüche gegen den Vertrieb des Investments haben.

Was Sie tun sollten


Nach unseren ersten Recherchen haben sowohl Banken und Sparkassen als auch freie Vermittler die P&R-Containerinvestments vertrieben.

Wir prüfen als spezialisierte Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht bereits für mehrere Mandanten, ob sie korrekt beraten und über die erheblichen Risiken ausreichend aufgeklärt worden sind.

Auch für die Anmeldung Ihrer Forderung zur Insolvenztabelle beim Insolvenzverwalter sowie zur Vertretung Ihrer Rechte im Gläubigerausschuss ist unsere Kanzlei die richtige Adresse. Wir haben bereits umfassende Erfahrung aus ähnlichen Großverfahren in der Vergangenheit,

Lassen Sie sich jetzt unverzüglich beraten, dann ist Ihr Kapital noch nicht ganz verloren.


P&R arbeitete mit höchst optimistischen Prognosen

Die Anbieter lockten mit festen Mietzah­lungen, vergleichsweise kurzen Lauf­zeiten und einem "Rundum-sorglos-Paket": Sie kümmerten sich um die Vermietung und wollten die Container am Ende der Lauf­zeit sogar zurück­zukaufen.

Die Realität sieht anders aus: Im  Angebot 5001 zum Beispiel, das im Mai 2017 geschlossen wurde, garantierte P&R fünf Jahre lang eine Tagesmiete von 0,74 Euro. Der Kaufpreis für den Container betrug demnach rund 2.630 Euro. Rechnerisch hätten Anleger am Ende der Laufzeit etwa 1.350 Euro verdient. Es hängt deshalb alles davon ab, welchen Verkaufserlös die Investoren am Ende der Laufzeit für ihre Container erzielen.

Als völlig unrealistisch gilt der in den Prospekten angegebenen Rückkaufwert von rund zwei Dritteln des Neupreises. Am Weltmarkt waren nur deutlich geringere Preise für Gebraucht-Container zu erzielen. Auch die Neupreise selbst waren offensichtlich deutlich überzogen.

Die P&R Gruppe betreut nach eigenen Angaben rund 50.000 Anleger und verwaltet rund 1,25 Millionen Containereinheiten. Mit einem platzierten Kapital von rund 440 Millionen Euro in 2017 gilt das 1975 gegründete Unternehmen als größter Anbieter von Container-Direktinvestments. In den vergangenen zehn Jahren soll ein Containerverkaufsvolumen von mehr als sieben Milliarden Euro abgewickelt worden sein

Es stellen sich jetzt Fragen: Gibt es wirklich alle Container und gehören sie tatsächlich den Anlegern?


Schadensersatz wegen Falschberatung

Geben Sie Ihr P&R-Container-Investment noch nicht auf.

Grundsätzlich wird die Höhe des Verlustes davon abhängen, ob die Forderungen der Containereigentümer, also der Investoren, noch in irgendeiner Form quotal befriedigt werden können.

Anleger könnten allerdings Ansprüche gegen den Vertrieb haben. Nach unseren Recherchen haben sowohl Banken als auch freie Vermittler die Containerinvestments vertrieben. Man wird prüfen müssen, ob sie ihre Kunden korrekt beraten und über die Risiken aufgeklärt, also eine anleger- und anlagegerechte Beratung vorgenommen habe. Vermittler könnten zu hohe Zahlen hinsichtlich der in Zukunft benötigten Container genannt haben.

Falschberatung begründet eine Schadensersatzpflicht. Wir prüfen sachverständig Ihr P&R-Investment.

Einen entsprechenden Fragebogen finden Sie HIER.


Beauftragen Sie jetzt eine kostenlose Erstberatung. Sie müssen dazu nur das folgende Formular ausfüllen.

Pundr

Ich habe Container bei der P&R Gruppe gekauft und möchte eine kostenlose Erstberatung durch einen KWAG-Rechtsanwalt.

Sind Sie rechtsschutzversichert?
Wann haben Sie investiert?

* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.


Was Sie von uns erwarten dürfen

Als P&R-Anleger sollten Sie sich keinesfalls mit der gegenwärtigen Situation abfinden.

Wir prüfen individuell Ihre Chancen. Wenn es sein muss, raten wir bei absehbarer Erfolglosigkeit auch von der Weiterverfolgung ab. Wir wollen nicht, dass Sie am Ende gutes Geld dem schlechten hinterher werfen. Auf uns können Sie sich verlassen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie haben in P&R-Container investiert?

Wir setzen Ihre Ansprüche durch. Verlassen Sie sich drauf.

Ihr gutes Recht in besten Händen.

Profil

KWAG RECHTSANWÄLTE gehört zu den führenden Kanzleien für Bank-, Kapitalanlage- und Wirtschaftsrecht in Norddeutschland und zählt bundesweit zu den ersten Adressen in diesem Rechtsbereich. Inhaber ist der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Jan-Henning Ahrens.

KWAG RECHTSANWÄLTE sind Experten für Schadensersatz und auf die Vertretung von Anleger- und Investoreninteressen spezialisiert.

Wir sind neben der Durchsetzung von Anlegerinteressen ebenso spezialisiert auf die Begleitung von Investitionsentscheidungen, Sanierungsgesprächen und Verhandlungen mit Banken für kleine und mittelständische Unternehmen.

Unsere eindeutige Positionierung an der Seite von Anlegern, Investoren und Verbrauchern sorgt für unser klares Profil.

Frei von Interessenskollisionen konzentrieren wir uns voll und ganz auf Ihren Fall und kämpfen mit sorgfältig entwickelter Strategie für Ihren Erfolg.

Das gilt auch für unser Engagement in Sachen P&R Gruppe.

Referenzen

KWAG - Rechtsanwälte hat zahlreiche Fälle von hoher öffentlicher Aufmerksamkeit mit exzellenten Ergebnissen für die Mandanten abgeschlossen.

Dazu zählen unter anderem spektakuläre Sammelklagen gegen ein internationales Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Deutschland, sowie eine Vielzahl von erfolgreichen Prospekthaftungsverfahren gegen Großbanken sowie gegen namhafte Fonds- und Versicherungsgesellschaften.

Mit dem gleichen hohen Engagement haben wir natürlich auch weniger spektakuläre Fälle erfolgreich abgewickelt. Daneben stellt die Kanzlei ihre juristischen Kompetenzen bei der anlegerfreundlichen Konzeptionierung von Finanzmarktprodukten zur Verfügung, inklusiv des Bereichs Crowdfunding und Crowdlending.

Wir nehmen Ihr Anliegen ernst. Wir vertreten kompromisslos und konsequent die Interessen unser Mandantschaft.

Die langjährige umfassende Erfahrung im Wirtschafts- und Kapitalanlagerecht macht uns zu einem verlässlichen Partner für private und geschäftliche Mandanten.

Wir stehen Ihnen zur Seite. Mit Profession und Leidenschaft.


Folgen Sie KWAG RECHTSANWÄLTE auch auf Facebook und Twitter.